USB to Ethernet Adapter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB to Ethernet Adapter

    Guten Morgen EF-Community,

    seit mehr als drei Jahren setze ich jederzeit sehr gerne die Endian Firewall ein!

    Bei mir Uuhause ist mir jetzt die Hardware meiner EF abgeraucht und ich wollte das direkt als Chance nutzen die neue Version (2.5.1) auf einen energeriesparsamen PC zu installieren.

    Ich habe hier nun einen PC der etwa die größer einer DVD hat an dem ich nun per USB zwei weitere Netzwerkkarten angeschlossen habe sodass der PC nun insgesamt drei Netzwerkkarten hat.

    Die Netzwerkkarten nennen sich QF9700LAN.

    In der Installation wird Problemlos die On-Board-Karte erkannt doch leider werden die USB-Karten nicht erkannt. In einer beiliegenden TreiberCD gibt es sogar Treiber für Linux. Aber wie mir scheint ist das EndianOS ziemlich abgespeckt und es ist nichtmal ein Compiler installiert um das eigene KernelModul zu bauen.

    Ich bin leider kein Linux-Profi was dazu führt das ich triviale Fragen stellen werde, aber dennoch wäre ich über eure Hilfe sehr dankbar!!!

    /var/log/message

    Quellcode

    1. Mar 14 23:11:57 efw-1331754436 kernel: [ 5133.140096] usb 3-1: New USB device found, idVendor=0fe6, idProduct=9700
    2. Mar 14 23:11:57 efw-1331754436 kernel: [ 5133.140104] usb 3-1: New USB device strings: Mfr=0, Product=2, SerialNumber=0
    3. Mar 14 23:11:57 efw-1331754436 kernel: [ 5133.140111] usb 3-1: Product: USB 2.0 10/100M Ethernet Adaptor
    4. Mar 14 23:11:57 efw-1331754436 kernel: [ 5133.140870] usb 3-1: configuration #1 chosen from 1 choice


    Ab jetzt wüsste ich eigentlich nichtmehr weiter....

    Allerdings habe ich den USB-Adapter nun auch mal in mein Ubuntu-Notebook gesteckt welches die Karte sofort aktiviert und ich auch mit arbeiten konnte.

    In den Logs auf dem Notebook tauchte in Meldung auf das der Treiber dm9601 geladen wurde den ich nun Testweise auch mal in der Endian FW per modprobe dm9601 geladen habe. Leider ohne irgendeine änderung.


    Auch lsusb gibt nicht sonderlich viele Output:

    Quellcode

    1. Unknown line at line 15618
    2. Unknown line at line 15619
    3. Unknown line at line 15620
    4. Unknown line at line 15621
    5. Unknown line at line 15622
    6. Unknown line at line 15623
    7. Unknown line at line 15624
    8. Unknown line at line 15625
    9. Unknown line at line 15626
    10. Unknown line at line 15627
    11. Unknown line at line 15628
    12. Unknown line at line 15629
    13. Bus 003 Device 003: ID 0fe6:9700 Kontron (Industrial Computer Source / ICS Advent)
    14. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    15. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    16. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Alles anzeigen


    Ich hoffe ihr habt vielleicht Ideen wo wir einsteigen können um das Problem zu lösen! :)
    Ich danke euch im vorraus!
    LG OP
  • Re: USB to Ethernet Adapter

    Hallo wolfili,

    aus dem Kopf habe ich leider keine Ahnung welcher Netzwerkchip in den Geräten verbaut ist.

    Kurzes Googeln ergab keine Antwort.
    Kann ich es per Linux auslesen?

    Durch das durchsichtige Gehäuse des Adapters kann ich einen Chip sehen auf dem Vogt A6 5132098700 steht... Allerdings kann mir Google dabei auch nicht weiterhelfen :-/

    Wahrscheinlich eine triviale Frage aber kann ich den Chip aus der Software ablesen?

    Helfen uns evt auch die mitgeliferten Treiber? :) Oder können wir irgendwelche Infos aus dem Ubuntu-System entnehmen worauf der Adapter läuft? :)
  • Re: USB to Ethernet Adapter

    lspci -nnk | grep -i net -A2

    gibt auf dem Endiansystem folgendes aus:

    Quellcode

    1. lspci: invalid option -- k
    2. Usage: lspci [<switches>]


    lspci -nn | grep -i net -A2 (ohne -k) ergibt KEINE Ausgabe.



    lspci

    Quellcode

    1. root@efw-1331754436:~ # lspci
    2. 00:00.0 Host bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] 671MX
    3. 00:01.0 PCI bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] SiS AGP Port (virtual PCI-to-PCI bridge)
    4. 00:02.0 ISA bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] SiS968 [MuTIOL Media IO] (rev 01)
    5. 00:02.5 IDE interface: Silicon Integrated Systems [SiS] 5513 [IDE] (rev 01)
    6. 00:03.0 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 1.1 Controller (rev 0f)
    7. 00:03.1 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 1.1 Controller (rev 0f)
    8. 00:03.3 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 2.0 Controller
    9. 00:05.0 IDE interface: Silicon Integrated Systems [SiS] SATA Controller / IDE mode (rev 03)
    10. 00:06.0 PCI bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] PCI-to-PCI bridge
    11. 00:0f.0 Audio device: Silicon Integrated Systems [SiS] Azalia Audio Controller
    12. 00:1f.0 PCI bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] PCI-to-PCI bridge
    13. 01:00.0 VGA compatible controller: Silicon Integrated Systems [SiS] 771/671 PCIE VGA Display Adapter (rev 10)
    14. 02:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 03)
    Alles anzeigen
  • Re: USB to Ethernet Adapter

    Wer ist den der Hersteller von dem Teil?

    Theoretisch Treiber für Linux runterladen,
    dort hat es dann die lalalalala.ko die muss dann glaube ich nach /lib/modules/kernel/drivers/net/usb/ glaube ich rein.
    Schau mal im Forum, da hat sicher einer schon mal Netzwerkkarten Treiber nachladen müssen.

    gruß
    Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
    Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles!
  • Re: USB to Ethernet Adapter

    In meiner Treiber CD ist eine solche Datei mitgeliefert.

    Habe diese in deinen genannten Ordner kopiert und versucht zu aktivieren.

    Quellcode

    1. root@efw-1331754436:/lib/modules/2.6.32.43-57.e43.i586/kernel/drivers/net/usb # insmod /lib/modules/2.6.32.43-57.e43.i586/kernel/drivers/net/usb/qf9700.ko
    2. insmod: error inserting '/lib/modules/2.6.32.43-57.e43.i586/kernel/drivers/net/usb/qf9700.ko': -1 Invalid module format


    Wer weiß für welchen Kernel das Modul gebaut wurde... ?