Routing Table löschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Routing Table löschen

      Hi

      Mein Netzwerk läuft durch einen Router. An dem hängt ein ESXi Server mit meiner Endian sowie mein Teamspeak Ersatz Server. Hinter der virtuellen Endian hängt noch ein Switch mit port based vLAN. Auf dem ESXi Server läuft mein Teamspeak main Server auf orange. Und das per dyndns, welches durch den Router aktualisiert wird. Ich habe ein doppeltes NAT eingerichtet. So kann ich bei Bedarf am Router die internen Adressen vom ESXi Teamspeak auf den Ersatzteamspeak wechseln, um z.B. den ESXi runter zu fahren.

      Nun habe ich das Problem, dass ich hinter der Endian am Switch, am grünen Port, meinen Desktop habe. Wenn ich am Router vor der Endian das NAT forwarding auf den Ersatz Teamspeak ändere, kann ich hinter der Firewall per dyndns nicht auf den Ersatzserver connecten. Ich connecte hier immer auf den ESXi Server. Wer von "aussen" kommt hingegen schon. Nun habe ich auf dem Ersatz Server auch den Teamspeak Client installiert, damit ich testen kann, auf welchen Server nun geroutet wird. Hier habe ich das umgekehrte Problem: wenn ich am Router vom Ersatz Server das forwarding auf den ESXi umkonfiguriere, connected der Client immer auf den Ersatz Server.

      Ich vermute mal dass das Verhalten mit den Routing Tables zusammenhängt. Ich weiss aber nicht welches Gerät in welchem Fall zum tragen kommt. Beim Client im Ersatzserver wird wohl der Router zuständig sein. Ist ein Cablemodem mit integriertem Router,... Beim virtuellen Server bin ich mir nicht sicher, ob nun die virtuelle Endian für das zuständig ist oder der dahinterliegende Switch.

      Kann ich nun die Routing Tables für diese dyndns Domain irgendwie global umgehen, damit ich beim wechseln des NATs am Router für diese Dienste (3 Ports) schon intern ermitteln kann, welcher Server nun von aussen erreichbar ist? Ausserdem wäre es cool, dass wenn ich am Router das NAT anders konfiguriere, dass dann alle Client rausfliegen und beim Ersatzserver neu einloggen. Im Moment ist es so, dass wenn ich NAT auf den Ersatz Server wechsle, die verbundenen Clients im alten Server bleiben, diejenigen die sich neu verbinden kommen auf den Ersatzserver.

      Ich betreibe im Moment keinen Nameserver an der Verbindung.

      Bilder
      • Netzwerk.PNG

        95,68 kB, 606×695, 128 mal angesehen
      2 x 2.5.1 im ESXi