Einmal auf der EFW und nicht wieder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einmal auf der EFW und nicht wieder

      Hallo Leute,

      fange gerade mit der EFW an und habe folgendes Problem.
      Ich stetze ein Brick System ein (Mini Gehäuse mit Atom CPU, eine CompactFlash Card 32 GB als Bootmedium, 4x Realteck 8111 LAN-Chip.
      Als EFW nutze ich die Community Version 2.3.0 27.10.2009 die nun wohl auch auch die RTL 8111Chips untersützt. (Muß so sein das ich ein lauffähiges System damit hibekommen habe.)

      Installation der Software --> OK. Green LAN eth0 genutzte IP 192.168.11.1 --> T-Online DSL Zugang mit Speedport Modem 201 an eth1.

      Und nun mein großes Fragezeichen:

      Wollte mit meinem Admin PC (192.168.11.100) auf die EFW zugreifen --> ging nicht --> System ausgeschaltet Anbindung des Admin PC's und der EFW erfolgen über einen D-Link Switch.
      Am nächtsen Tag System neu gestartet --> 192.168.11.1:10443 eingegeben und OH siehe da Zugriff auf die EFW --> das Certifikat akzeptiert und ich konnte die EFW voll administrieren !!!
      Auch die Anbindung über T-Online ist funktionabel.

      Zu diesem Zeit Pinkt war eth0 an einen Gigabit Port des D-Link Swicthes angeschlossen, Status LED an der Brick auf Gelb (1Git Verbindung).

      Nun geht es los--> System heruntergefahren (Über das Web Frontend)

      Ab nun bekomme ich keinen Zugriff mehr auf das System. Surfen geht auch nicht mehr. Keine Antwort auf Ping von 192.168.11.1 ??
      eth0 auf eine 100 Mbit Port umgesteckt --> Zugriff geht wieder.

      System rutergefahren --> System wieder hochgefahren --> Kein Zugriff mehr! --> Lan Kabel vom Admin PC direkt an eth0 angeschlossen --> Zugriff wieder vohanden

      System rutergefahren --> System wieder hochgefahren --> kein Zugriff mehr! --> Ab nun hilft auch kein Umstecken, mit und ohne Switch, nicht mehr --> Bekomme einfach keinen Zugriff mehr

      Was das alls nur Glück?
      Ich habe gelesen das es Probleme mit dem RTL 8111 Chip gibt.

      Hat jemand eine Idee was da los ist?
      Ist doch mehr als komisch das ich ein funktionierendes System hatte und nach einem Neustart nicht mehr.

      Vielen Dank

      MSC
    • Re: Einmal auf der EFW und nicht wieder

      Hallo mschoen,

      nein die Treiber habe ich nicht ausgetauscht alles aus dem ISO-Packet.

      Wüste auch nicht wie ich es machen soll.
      a) Nicht genügend Linuxerfahrung für diese Aufgabe, brauche daher eine Anleitung wirklich Schritt für Schritt.
      b) Da der Brick Rechner keine Serielle Schnittstelle besitz kann ich Anleitungen, die einen Datentransfer und das Absetzen von Befehlen über diesen Weg beschreiben, nicht gebrauchen.

      Am besten währe es wenn ich die Treiber auf einem anderen System in das Packet einlinken könnte, um dann eine ISO für die Boot CD zu erstellen.

      Habe noch einen Brick Rechner den werden ich, wenn Zeit ist, am Sonntag auspacken und stumpf mit der ISO bespielen die ja mal funktioniert hat.

      Bin dankbar für jeden Denkansatz.

      Viele Grüße

      MSC

      Wird fortgesetzt
    • Re: Einmal auf der EFW und nicht wieder

      Ich habe das gleiche Problem. Nach einem Neustart ist die efw über green nicht mehr zu erreichen.

      Green: Realtek RTL8110 Gigabit Ethernet (Onboard)
      Red: (vermutlich) RTL8139C (PCI)

      Oder muss man, wenn man bei der Firewall den "Outgoing traffic" sperrt, also die Protokolle abwählt, wie beim IPCop vielleicht eine Regel erstellen, dass der Zugriff auf die efw erlaubt bleibt - oder bei "System access" etwas einrichten?
    • Re: Einmal auf der EFW und nicht wieder

      Ja damit hab ich mich auch schon mal ein Wochenende herumgeschlagen :lol:

      Auch die 2.3 Final enthält den Fehler mit dem 8169/8111-Modul und d.h. es muss getauscht werden, da man sonst wie beschrieben nur einmal drauf kommt und nie wieder. (Anleitung hier: efw-forum.de/www/forum/viewtop…7&p=1600&hilit=8111#p1600)
      Auf jeden Fall wird eine SSH-Verbindung benötigt. Also als erstes 2.3 neu aufsetzen -> einloggen -> SSH frei machen -> per SCP drauf kopieren -> nach Anleitung verfahren -> erst dann Neustart!

      Ich sag ja die 2.3 ist nicht wirklich schlechter als die 2.2, aber wesentlich schlechter zu bedienen und das bereitet vielen den Ärger.

      So viel Erfolg