Portweiterleitung PPTP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Portweiterleitung PPTP

      Hallo zusammen,

      Ich habe eine Portweiterleitung auf der Endian für PPTP-Verbindungen (TCP 1723) eingerichtet. Ziel für die VPN-Verbindung ist ein ISA-Server. Der Verbindungsaufbau funktioniert, die Verbindung steht und es kann gearbeitet werden. Nach gut 2 Minuten bricht die Verbindung jedoch ohne ersichtlichen Grund ab. In den Logs steht leider nichts.

      Stecke ich meinen Rechner in das Netzwerk zwischen Endian und ISA-Server kann ich problemlos eine Verbindung aufbauen, diese wird auch nicht unterbrochen. An einer Zwangstrennung liegt es auch nicht.

      Zur Verdeutlichung:
      Internet-----------Endian------------ISA-Server

      Portweiterleitung auf der Endian:
      Zugriff von: Uplink main - Ziel: uplink main - TCP 1723 - Übersetzen zu IP NAT - IP 192.168.2.1 Port 1723

      ISA IP: 192.168.2.1

      Im Internet steht, dass man zudem das Protokoll GRE 47 zulassen muss, füge ich aber die unten Stehende Regel hinzu, ändert sich nichts, die Verbindung wird wieder nach ca 2 Minuten abgebrochen.

      Zugriff von: Uplink main - Ziel: uplink main - GRE 47- Übersetzen zu IP NAT - IP 192.168.2.1 Port 47

      Was mache ich falsch?

      Grüße Fisi06
    • Re: Portweiterleitung PPTP

      Moin,
      ich habe noch mal nach gesehen, also beim ISA- Server ist es Port 47 !

      Also:
      PPTP geht über TCP 1723 und GRE (Protokollnummer 47).

      L2TP/IPsec mit NAT-T geht über UDP 500, UDP 1701 und UDP 4500.
      L2TP/IPsec ohne NAT-T geht über UDP 500, UDP 1701 sowie ESP+AH (Protokollnummern 50+51).

      Melde dich noch mal wenn es funktioniert hat.

      Gruß Sabine
      EFW Version im Einsatz:

      2 x Endian UTM Enterprise Software Appliance 3.0.5
      1 x Endian Community 3.0.5
      2 x 2.5.1
      8 x 2.2 Final
      1 x 2.3 Für mobilen Einsatz