Problem bei VDSL mit 1und1 (1&1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem bei VDSL mit 1und1 (1&1)

      Hallo,
      ich mühe mich schon seit geraumer Zeit VDSL als Telekom-Resale durch 1und1 zum Laufen zu bekommen. Hat das jemand bereits geschafft?

      Ich habe zwei Niederlassungen, die durch VPN verbunden werden sollen. Der Multimedia-Teil des VDSL interessiert mich nicht. Als Modem wird eine Fritz!Box 7570 eingesetzt. Die VDSL-Leitung ist online und funktioniert, wie Konfiguration der FritzBox als Router getestet wurde.
      Per Trace habe ich rausbekommen, dass vor die von 1&1 gelieferte Zugangskennung das Präfix "H" geschrieben werden muss. In Niederlassung 1 funktionierte damit die Einwahl seit ca. 3 Monaten problemlos. Interessanterweise wurde dabei kein VLAN-Tag gesetzt.
      In Niederlassung 2 funktionierte die gleiche Konfiguration nicht. Auch eine Umstellung auf VLAN=7 brachte keine Verbesserung. Der PPPoE Verbindungsaufbau scheitert dann bereits nach dem PADI, d.h. es kommt kein PADO Antwort-Paket des Acess Concentrators.
      pppd (31669) Timeout waiting for PADO packets
      pppd (31669) Unable to complete PPPoE Discovery

      Gerade habe ich in Niederlassung 1 testweise auf VLAN=7 umgestellt. Das Fehlerbild gleicht dann der Niederlassung 2. LEIDER habe ich wohl irgendetwas kaputt gemacht, dann nachdem ich das Backup wieder eingespielt habe, welches ich vor der Umstellung angefertigt habe, funktioniert der Netzzugang in der ursprünglichen Konfiguration (d.h. ohne VLAN-Tag) nicht mehr. Es scheitert nun an der Stelle, wo die Gegenstelle den Configuration Request wiederholen muss (PPP LCP). Vielleicht habt der Support auch mein Argument, in NL1 geht es auch ohne VLAN-Tag zum Anlass genommen, dort mal aufzuräumen :-O

      Der 1und1 Support ist leider keine Hilfe und stellt sich auf den Standpunkt, dass eine Einwahl per PPPoE nicht unterstützt wird und die Einwahl mit der gelieferten Fritz!Box ja funktioniert. Zu 1&1-Resale sind wir nur gegangen, da die Telekom VDSL nach wie vor nicht an Geschäftskunden anbietet.

      Ich habe bereits endlos getestet und Netzwerktraces angefertigt. Leider bin inzwischen noch ratloser als sonst und Euch für jeden Tipp dankbar!
      Gruß Konus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von konus ()

    • Re: Problem bei VDSL mit 1und1 (1&1)

      Mir ist in den traces noch aufgefallen, dass parallel zum PPPoE einige ICMPv6 Meldungen auflaufen.
      Im Log der Endian wird auch angezeigt: kernel: [53299.733033] eth1.7 no IPv6 routers present
      Könnte das auf ein Problem hinweisen? Kann man IPv6 testweise abschalten?
    • Re: Problem bei VDSL mit 1und1 (1&1)

      Inzwischen erhielt ich eine Erklärung von AVM:
      Nach Rücksprache mit der Entwicklungsabteilung wurde mir mitgeteilt, dass die FRITZ!Box Fon WLAN 7570 VDSL als DSL-Modem kein VLAN unterstützt.

      VLAN wird nur vom FRITZ!Box in Routermodus unterstützt.

      Ein VDSL-Modem, was kein VLAN unterstützt... :) Als nächstes werde ich versuchen, die FB als Router laufen zu lassen und die Endian dahinter als Exposed Host. Hat jemand Erfahrungen damit? Worauf muss ich achten?
    • Re: Problem bei VDSL mit 1und1 (1&1)

      servus.

      hab das auch so am laufen. FB stellt die Verbindung her und die Endian ist als Exposed Host dahinter geschallten. Funktioniert so einwandfrei.
      Die endian macht bei mir dann auch das VPN.
      Leider funktioniert das QOS bei der Endian noch nicht. Aber bei der FB funkt das zumindest beim Upstream.

      FB= Friz Box
      [url]http://xen-admin.de[/url]