Load Balancing / Lastverteilung Internet mit 2 "roten" NICs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Load Balancing / Lastverteilung Internet mit 2 "roten" NICs

      Hallo zusammen,

      ich habe bisher hier im Forum schon fleißig mitgelesen, jedoch noch keine genaue Antwort für das "bestehende Load-Balancing Problem" in unser Umgebung gefunden...

      Folgendes Szenario:
      Es läuft momentan in unser Umgebung eine auf dem Server installierte Endian Firewall in der Community Version 2.4.1.
      Außerdem ist der Server über die erste NIC (grün) mit dem internen 10er Netz verbunden. Die zweite NIC (rot) hängt an der (noch) einen DSL-Leitung / Router und nun soll auch der zweite DSL-Anschluss / Router über die dritte eingebaute NIC (rot) im Server zugeschaltet werden, da die Bandbreite der einen (ersten) DSL-Leitung für das gesamte Netz zu gering ist bzw. der Traffic zu hoch ist.
      Jetzt habe ich schon mehrfach gelesen, dass die Endian Firewall die Möglichkeit bietet, wie in unserem Fall - 2 DSL-Leitungen "zu Bündeln" bzw. eine Lastverteilung / load balancing durchzuführen.

      Meine Frage ist nun, wie muss die Konfiguration der EFW angepasst werden, dass beide DSL-Leitungen / Router (verbunden über die jeweilige "rote" NIC am Server) gebündelt werden bzw. ein load balancing für das komplette 10er Netz in dem die Clients kommunizieren über die EFW durchgeführt wird.

      Ich würde mich über jegliche Antworten zu diesem Problem sehr freuen!

      Viele Grüße!
    • Re: Load Balancing / Lastverteilung Internet mit 2 "roten" N

      Hallo Sabine,

      danke für die Antwort.
      Ich habe es gerade genauso probiert einzurichten, wie es auf den Screenshots (im Thread: viewtopic.php?f=46&t=831&p=5249&hilit=load+balancing#p5249) erklärt wird, jedoch leider ohne Erfolg!
      Der zweite DSL-Anschluss ist zwar nun als zweiter Uplink auch vorhanden / auswählbar, aber wird nur als "Backup" genutzt... D.h. wenn z.B die erste DSL-Anbindung (Haupt-Uplink) deaktiviert wird oder ausfallen sollte, verwendet die EFW sofort den 2. DSL-Uplink.

      Aber leider ist das ja nicht die Lösung für das ursprüngliche Problem....dass beide DSL-Anschlüsse / Router gleichzeitig aus dem "grünen-Netz" genutzt werden sollen bzw. eine Bündelung der beiden Anschlüsse erfolgen soll.

      Ich wäre für jeden Vorschlag sehr Dankbar :idea:
    • Re: Load Balancing / Lastverteilung Internet mit 2 "roten" N

      Hier mal ein paar Bilder zur Frage!

      1) So sieht es aus


      2)Übersicht


      3)Leitungen sind up!


      Aber eine Lastverteilung geht nicht!

      Haben ein Punkt gefunden der das aussagt, was wir wollen, können ihn aber nicht umsetzen!



      Cu Heiko Schabernack
      Bilder
      • EFW-Rote4.png

        27,25 kB, 821×432, 678 mal angesehen
      • EFW-Rote2.png

        5,85 kB, 520×136, 679 mal angesehen
      • EFW-Rote1.png

        90,19 kB, 972×568, 679 mal angesehen
      • schulnetz_efw.png

        10,6 kB, 656×477, 679 mal angesehen
    • Re: Load Balancing / Lastverteilung Internet mit 2 "roten" N

      Diese "Verteilung" ist auch eine Lastverteilung.
      Diese funktioniert nur statisch und nicht dynamisch.

      Loadbalancing wird sowieso überschäzt, die meisten Server machen das Spielchen (mit 2 verschiedenen IP`s gleichzeitig laden) sowieso nicht mit.

      Es bleibt also wenigstens die Aufteilung nach Diensten, z.B: läßt sich HTTP vom FTP trennen.
      Oder die feste Clientzuordnung auf die entspr. Provider.

      Es geht halt nichts über EINEN schnellen Zugang. :mrgreen:
      Kabelzugang mit 400/20, Ergänzung mit VDSL100/40.